Selbsthilfe für Wohnungslose e.V. – Saftladen – alkoholfreier Tagesaufenthalt

Träger: Selbsthilfe für Wohnungslose e.V.

Angebot: Saftladen – alkoholfreier Tagesaufenthalt

Adresse:

Selbsthilfe für Wohnungslose e.V.
Saftladen – alkoholfreier Tagesaufenthalt
Podbielskistraße 136
30177Hannover
Tel. 0511 – 69 17 62
Fax 0511 – 262 41 64
E-Mail: saftladen@sewo-online.de
www.sewo-online.de

Öffnungszeiten / Telefonische Erreichbarkeit:

Mo          10.00 – 17.00 Uhr
Di, Fr      10.00 – 14.00 Uhr
Mi           12.00 – 16.00 Uhr
Do          10.00 – 14.00 Uhr
Sonstiges: (Auszüge, alle Angebote siehe: http://www.sewo-online.de/saftladen.html)

Angebote:
alkoholfreier Tagesaufenthalt
Dusche, Kochgelegenheit
Waschmaschine und Trockner
PC- und Internetnutzung
Zeitungen und Bücher
Telefon, Gesellschaftsspiele

Beratung (auch nach §16a SGBII)

8-Personen Wohngruppe (trocken)

Diakonisches Werk Heilbronn – Beratung von Frauen mit Suchtproblemen

Träger: Diakonisches Werk Heilbronn

 

Angebot: Beratung und Unterstützung von Frauen mit Suchtproblemenen

 

Adresse:

Diakonisches Werk Heilbronn
Beratungsstelle für Frauen
Mitternachtsmission
Steinstraße 8 + 12
74072 Heilbronn
Tel.: 07131 – 845 31
Fax: 07131 – 99 38 24
E-Mail: mitternachtsmision@diakonie-heilbronn.de
www.diakonie-heilbronn.de

 

Öffnungszeiten / Telefonische Erreichbarkeit:
Mo – Fr  8.45 – 17.00 Uhr
Sa       10.00 – 12.00 Uhr
Notruf:
Rund um die Uhr-Tel.  07131 – 845 31

 

Sonstiges: (Auszüge, alle Angebote siehe: :
http://www.diakonie-heilbronn.de/_rubric_frauen/index.php?rubric=mitternacht_mission
Beratung
Sozialberatung und allgemeine Lebensberatung
Beratung bei Suchtproblemen (in der aufsuchenden Arbeit) und Vermittlung
in Suchtberatungsstellen und therapeutische Einrichtungen
in Notsituationen Lebensmittelbeihilfen, Bekleidungsbeihilfen

Aufsuchende Sozialarbeit
Obdachlosenunterkünfte der Stadt Heilbronn
Aufsuchende Arbeit in Prostitutionsstätten und Nachtclubs,
auf dem Straßenstrich, in der Alkoholiker-, Drogen- und Obdachlosenszene
Im Bedarfsfall: Hausbesuche, Besuche in Kliniken, in den JVAs etc.

Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH – Betreutes Einzelwohnen für Menschen mit Alkohol- und seelischen Problemen

Träger: Soziale Dienste Psychiatrie gemeinnützige GmbH

 

Angebot:  Betreutes Einzelwohnen für Menschen mit Alkohol- und seelischen Problemen

 

Adresse:

Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH
BELA – Betreutes Einzelwohnen
Landwehrstraße 34
80336 München
Tel. 089 – 599 88 78  -0 (Zentrale)
Fax 089 – 599 88 78 26
E-Mail: ltbela@sozialedienste.net
www.sozialedienste.net

 

Öffnungszeiten / Telefonische Erreichbarkeit:

Mo – Fr zu den üblichen Bürozeiten

 

Sonstiges: https://www.sozialedienste.net/de/weiterehilfen/betreutes_einzelwohnen_landwehrstrasse.php)

BELABetreutes Einzelwohnen LAndwehrstraße für
Menschen im Stadtgebiet und Landkreis München mit
Alkoholproblemen und evtl. zusätzlichen psychischen
Problemen, die einen Hilfebedarf in mehreren
Lebensbereichen haben, z.B.:

bei der Haushaltsführung und dem Wohnen,
Behördenangelegenheiten, der Freizeitgestaltung
oder sozialen Kontakten.

Die Unterstützung orientiert sich an den Bedürfnissen
und Wünschen des Klienten:

Hausbesuche, Beratung im Betreuungsbüro,
Begleitungen zu Behörden und anderen Stellen,
Unterstützung bei dem Schriftverkehr,
Teilnahme an Freizeitangeboten etc.

Wir verfügen über kein Wohnraum!

Jobcenter im Landkreis Celle – besonders individuelles Beratungsangebot im Rahmen des beschäftigungsorientierten Fallmanagements

Träger: Jobcenter im Landkreis Celle

 

Angebot: besonders individuelles Beratungsangebot im Rahmen des beschäftigungsorientierten Fallmanagements

 

Adresse:

Jobcenter im Landkreis Celle
Georg-Wilhelm-Straße 13
29223 Celle
Tel. 05141 – 96 19 40
Fax 05141 – 96 17 13

 

Öffnungszeiten / Telefonische Erreichbarkeit:

der Hauptdienststelle Celle
Mo, Di, Do, Fr   8.00 – 12.30 Uhr
Do                   15.00 – 18.00 Uhr
und nach individueller Vereinbarung

 

Sonstiges:
Grundsätzlich gilt:
Was Sie selbst erledigen können, erledigen Sie selbst.

Reichen Ihre eigenen Bemühungen nicht aus oder drohen
diese zu scheitern, leistet Fallmanagement direkte
Unterstützung durch ein besonders individuelles Beratungsangebot
im Rahmen des beschäftigungsorientierten Fallmanagements

oder organisiert diese durch Dritte (z.B. bei Wohnungslosigkeit,
Suchtproblematik, familiären Schwierigkeiten,
Gewalterlebnissen, Schuldenthematik, allgemeiner Ausweglosigkeit).

Hier besteht eine erfolgreiche individuelle Netzwerkarbeit mit lokalen Partnern.
Darüberhinaus gibt es auch spezielle Ansprechpartner für schutzbedürftige
Personen bzw. Personen im Zeugenschutzprogramm

Club 29 e.V. – Beratung, Kontakt und Wohnen für suchtkranke Menschen

Träger: Club 29 e.V.

 

Angebot: Beratung, Kontakt und Wohnen für suchtkranke Menschen

 

Adresse:

Club 29 e.V.
Dachauer Straße 29
80335 München
Tel. 089 – 59 98 93 -0
Fax 089 – 59 98 93 11
E-Mail: kontakt@club29ev.de
www.club29ev.de

 

Öffnungszeiten / Telefonische Erreichbarkeit:

Mo, Di, Mi, Do      9.00 – 12.00 Uhr
                  und   15.00 – 18.00 Uhr
Fr                         9.00 – 15.00 Uhr

 

Sonstiges: (Auszüge, alle Angebote siehe: www.club29ev.de und www.club29.net)
Prävention, Rehabilitation, Nachsorge und Selbsthilfe:
Niederschwellige Beratung
Verkehrspsychologische Beratung
Kontakt- und Begegnungsstätte für suchtkranke Menschen „Der Anker“
Alkoholfreie Gaststätte „Zum Steg“
Therapeutische Wohngemeinschaften (TWGs)
Betreutes Einzelwohnen (BEW)
Angebote zur berufliche Rehabilitation
Ehrenamtliche Arbeit
Selbsthilfegruppen

Allgemeiner (kostenloser) Infoabend:
Jeden Donnerstag um 17 Uhr in der Dachauer Str. 29, 1.Stock

kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost – Kompetenzzentrum Sucht

 

Träger: kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

 

Angebot: Kompetenzzentrum Sucht

 

Adresse:

kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost
Vockestraße 72
85540 Haar bei München
Tel. 089 – 45 62 -0
www.kbo-iak.de

 

Telefonische Erreichbarkeit:
Rund um die Uhr

 

Sonstiges: (Auszüge, alle Angebote siehe: http://www.kbo-iak.de/index.php?id=353)

Das Kompetenzzentrum Sucht ist eine der größten Einrichtungen
seiner Art. Es bietet stationäre, tagesklinische und ambulante Angebote.

Sucht ist als Krankheit anerkannt!
Sie ist keine Charakterschwäche oder Haltlosigkeit
und sie kann alle sozialen Schichten betreffen

Sozialträger zum Thema „Sucht“ in alphabetischer Reihenfolge (München)

kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Nord – Mutter-Kind-Station (Suchtbehandlung – psychiatrische Therapie)

Träger: kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Nord

 

Angebot: Mutter-Kind-Station (Suchtbehandlung – psychiatrische Therapie)

 

Adresse:

kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Nord
Leopoldstraße 175
80804 München
Tel. 089 – 20 60 22 500 (Ambulanz)
Tel. 089 – 20 60 22 600 (Klinik – 12.00 Uhr)
E-Mail: ambulanz-schwabing.iak-kmo@kbo.de
E-Mail: tagesklinik-1.iak-kmo@kbo.de
www.kbo-iak.de

 

Telefonische Erreichbarkeit:

 

 

Sonstiges: (Auszüge, alle Angebote siehe: http://www.kbo-iak.de/index.php?id=800)

Tagesklinik und Ambulanz für Mutter und Kind
Mutter-Kind-Station (sowohl Suchtbehandlung als auch
psychiatrische Therapie), Frauenstation, Familienambulanz

Aufnahme: Wir behandeln Patienten der Landeshauptstadt München.
Es genügt eine Überweisung eines Arztes.